2. Kasseler Blaulicht-Milieu-Party

Bildschirmfoto 2016-09-19 um 09.49.13Am Donnerstag, den 15. September fand in der Event-Location „Gleis 1“ im Kasseler Hauptbahnhof die „2. Kasseler Blaulicht-Milieu-Party“ statt. Die Veranstaltung wurde von der GdP-Bezirksgruppe Nordhessen – Junge Gruppe Nordhessen – zusammen mit der GdP-Kreisgruppe BPOLI Kassel organisiert und richtete sich vornehmlich an Bedienstete der Landes- und Bundespolizei, Zoll, Feuerwehr, Rettungsdienste und Krankenhäuser etc.

Über 400 meist jüngere Kolleginnen und Kollegen, aber auch zahlreiche „Junggebliebene“ besuchten die Party, die um 19.00 Uhr mit dem Auftritt Band „The Stracks“ begann, später legte DJ „Chilly T.“ auf.

Neben jeder Menge Spaß und guter Musik hatten die Gäste bei ausgelassener Stimmung die Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen und mit verschiedensten Angehörigen anderer Behörden und Organisationen ins Gespräch zu kommen.

Die Veranstalter sind sich einig: Das war eine rundum gelungene Veranstaltung, eine Neuauflage für nächstes Jahr wird geplant.

MdB Sören Bartol zu Informationsbesuch bei der Bundespolizei Kassel

MdB Sören Bartol

Am 15. September stattete Sören Bartol, Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Marburg-Biedenkopf und stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, der Bundespolizeiinspektion (BPOLI) Kassel einen Informationsbesuch ab, um sich im Rahmen der derzeitigen Debatte um die innere Sicherheit ein Bild über die aktuelle Einsatzbelastung und Personalsituation der Dienststelle zu machen. Auch die Gewerkschaft der Polizei – Kreisgruppe BPOLI Kassel – äußerte bei dieser Gelegenheit gegenüber MdB Bartol die Befürchtung, dass der BPOLI Kassel das Personal ausgeht. Zahlreiche Stellen sind nicht besetzt und andere Mitarbeiter müssen zu anderen Dienststellen, auch gegen ihren Willen, wie zum Beispiel zum Flughafen Frankfurt/Main, abgeordnet werden.

„Bei den rund 230 Dienstposten im Vollzugsbereich bei der Inspektion Kassel fehlen dort ca. 50 Polizeivollzugsbeamte. In den nächsten Jahren gehen etwa 100 weitere Kolleginnen und Kollegen in den Ruhestand“ stellt Thomas Weichert, Vorsitzender der GdP-Kreisgruppe Kassel, die Personalmisere dar. Nach Darstellung der GdP wird die Bundespolizei durch dieses Personalfehl ihre gesetzlichen Aufgaben zukünftig nicht mehr ordnungsgemäß durchführen können. Das der Dienststelle zugehörige Revier in Fulda konnte bereits mehrfach zeitweise personell nicht besetzt werden. Hinzu kommt der hohe Altersdurchschnitt der Beschäftigten von rund 49 Jahren. weiterlesen MdB Sören Bartol zu Informationsbesuch bei der Bundespolizei Kassel

Gewerkschaft der Polizei schlägt Alarm, Bundespolizei Kassel in Personalnot!

Thomas Weichert
Thomas Weichert

Die Gewerkschaft der Polizei – Kreisgruppe BPOLI Kassel – befürchtet, dass der Bundespolizeiinspektion Kassel das Personal ausgeht. Zahlreiche Stellen sind nicht besetzt und immer mehr Bundespolizisten werden gegen ihren Willen zu den Flughäfen Frankfurt und München abgeordnet.

Bei den rund 240 Dienstposten bei der Inspektion Kassel fehlen dort ca. 60 Polizeivollzugsbeamte. In den nächsten Jahren gehen etwa 100 weitere Kolleginnen und Kollegen in den Ruhestand“ stellt Thomas Weichert, Vorsitzender der GdP Kreisgruppe Kassel die Personalmisere dar. Nach Darstellung der GdP kann die Bundespolizei durch dieses Personalfehl ihre gesetzlichen Aufgaben zukünftig nicht mehr ordnungsgemäß wahrnehmen.

Weichert weiter: „Wir sind heute schon oft auf Unterstützung von Dienststellen der Landespolizei angewiesen.“ Die GdP fordert ausreichend Personal zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben. „Unsere Kernaufgabe in Kassel ist der Schutz der Bevölkerung, mit einer umfassenden Präventionsarbeit und frühzeitiger Gefahrenabwehr“, so Weichert weiter. Ohne ausreichend Personal werden Bahnhöfe für Reisende zu Angsträumen. „Das dürfen wir nicht zulassen“, erläutert der 49 jährige Polizeioberkommissar Weichert. Daher fordert die GdP auch, dass die Zwangsabordnungen zu anderen, weit entfernt liegenden Dienststellen der Bundespolizei beendet werden.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel ist eine von sechs regionalen Inspektionen, die der Bundespolizeidirektion Koblenz zugeordnet sind. Insgesamt fehlen der Bundespolizeidirektion Koblenz mehr als 400 Beamte, 170 sind – auch wegen der Belastungssituation – täglich krank. weiterlesen Gewerkschaft der Polizei schlägt Alarm, Bundespolizei Kassel in Personalnot!

Gewinner des Fotowettbewerbs gezogen

imageUnsere beiden Glückfeen Thomas Weichert und Norbert George haben die Gewinnner unseres Fotowettbewerbs anlässlich der Personalratswahlen gezogen.

Von den tollen zahlreichen kreativen Einsendungen, wurden folgende Kreisgruppenmitglieder als Gewinner gezogen:

  1. Preis ein IPad Mini gewinnt Susann Kluge
  2. Preis ein Amanzon Kindle Fire gewinnt Sandra Neudert
  3. Preis eine Automatik Armbanduhr gewinnt Gerhard Kügel
  4. Preis eine EM Armbanduhr gewinnt Ralf Neudert
  5. Preis einen EM Bierseidel gewinnt Herbert Niemeyer

Die Preise können demnächst bei Thomas Weichert im Personalratsbüro abgeholt werden.

Glückwunsch an die Gewinner.

 

EM-Tippspiel der GdP Kreisgruppe Kassel

2016-05-27 13.50.56Das EM-Tippspiel der GdP-Kreisgruppe Kassel startet heute.
Mitmachen können ausschließlich Mitglieder der GdP-Kreisgruppe Kassel. Die 5 besten Tipper erhalten attraktive Preise.
Das Tippspiel ist über die KG-App zu erreichen oder über die mobile Webseite: https://gdpkreisgruppekassel.chayns.net/emtipp
Wir wünschen euch viel Spass und viel Glück bei euren Tipps

 

Danke!

sitzverteilung KasselLiebe Kolleginnen und Kollegen,

die Personalratswahlen 2016 sind nun Geschichte und wir haben ein tolles Ergebnis erzielt! Bei einer sehr hohen Wahlbeteiligung von 85,83% konnten wir von der GdP 6 von 7 Sitzen im ÖPR der BPOLI Kassel gewinnen.

Nun ist es an der Zeit DANKE zu sagen!

Danke an alle, die uns ihre Stimme gegeben und uns damit ihr Vertrauen ausgesprochen haben.

Danke an alle, die ihr den Wahlkampf so geduldig ertragen habt. Ihr wurdet von den Bewerbern wiederholt auf die Wahl angesprochen, eure Postfächer wurden mit Wahlwerbung befüllt, bis sie fast überquollen und Emails waren an der Tagesordnung. Und viele warteten ungeduldig auf die tägliche Gewinnnummer der GdP-Verlosung!

weiterlesen Danke!